Neben Genen und einer guten Pflegeroutine ist die Ernährung ein wichtiger Faktor für eine schöne Haut, die bestimmte Nährstoffe braucht, um gesund zu bleiben. Wir zeigen Dir acht Snacks, die Schönheit von innen versprechen.

Keine Zeit zu kochen, viel Fastfood und eine eintönige Ernährung: Im stressigen Alltag bleibt eine ausgewogene Ernährung oft auf der Strecke. Das schadet auch der Haut, dem größten Organ des Körpers. Um gesund und schön zu bleiben, benötigt sie bestimmte Nährstoffe, die über das Blut zu ihr gelangen.

Fehlen ihr diese Nährstoffe, kann das sogar die Hautalterung negativ beeinflussen. Zuckerhaltige Snacks schaden beispielsweise den Kollagenfasern, die für die Straffheit der Haut verantwortlich sind. Fettiges Fast Food kann Entzündungen und damit unreine Haut begünstigen. Doch glücklicherweise gibt es auch viele leckere Snacks, mit der Du Deiner Haut im Alltag etwas Gutes tun kannst.

Frische Beeren

Eine Handvoll frische Beeren zum Frühstück oder mal eben zwischendurch – superlecker und gesund. Auch für Deine Haut, denn:

  • Beeren sind voller wertvoller Antioxidantien, die uns vor freien Radikalen und damit vorzeitiger Hautalterung schützen.
  • Sie sind reich an Vitamin C, welches die Kollagenproduktion fördert (1), damit die Haut jung und straff hält und vor altersbedingt trockener Haut schützt (2).

Dunkle Schokolade

Könnte es bessere Nachrichten geben, als dass Schokolade gut für Dich ist? Wir glauben nicht!

Laut einer Studie von 2015 verbessern die in Kakaobohnen enthaltenen Kakaoflavanole die Funktion des arteriellen Systems und wirken altersabhängigen Veränderungen entgegen (3). Dazu gehören auch sichtbare Anzeichen vorzeitiger Hautalterung: Eine regelmäßige Zufuhr der Flavanole kann die Hautelastizität verbessern und Linien und Fältchen vermindern (4)

Dafür ist es wichtig, Folgendes zu beachten:

  • Nur dunkle Schokolade enthält die wirksamen Kakaoflavanole. Vollmilchschokolade hat also keinen Nutzen für die Haut.
  • Der Umwelt und der Kakaobauern zuliebe solltest Du auf fair gehandelte Bioschokolade zurückgreifen. Schmeckt auch besser!

Zarte Mandeln

Mandeln sind wahre Alleskönner. Ihr großer Nutzen für unsere Gesundheit und unsere Haut liegt an diesen Inhaltsstoffen:

  • Antioxidantien – sie schützen die Haut vor freien Radikalen und vorzeitiger Hautalterung.
  • Omega-3-Fettsäuren – sie sind wichtig für das Immunsystem und können nicht vom Körper selbst hergestellt werden.
  • Proteine – die Eiweiße sind wichtige Bausteine der Haut.
  • Magnesium – es hilft den Zellen bei der Energie- und Proteinproduktion und senkt das Stressniveau. Ist es zu hoch, führt es zu schnellerer Alterung und Hautreaktionen wie beispielsweise Akne (5).
  • Kalzium – das Mineral hilft den Zellen bei der Nährstoffabsorption.
  • Vitamin E – ein weiteres Antioxidans, das die Haut von innen pflegt.

Sonnengetrocknete Tomaten

Getrocknete Tomaten sind eine echte Wohltat für die Haut. Die enthalten einen großen Anteil an Lycopin, das zur Gruppe der Antioxidantien gehört (6) und als solches dabei hilft, reaktionsfreudige Moleküle im menschlichen Körper unschädlich zu machen.

Eine britische Studie von 2008 zeigte, dass Probanden, die – ebenfalls lycopinreiches – Tomatenmark in geringen Dosen zu sich nahmen, einen bis zu 33 Prozent höheren natürlichen Schutz vor Sonnenbrand aufwiesen, als die Kontrollgruppe (7). Eine weitere Studie belegt, dass Lycopin auch bei rauer Haut hilft (8).

Knackige Walnüsse

Walnüsse sind richtige Kraftwerke für unsere Zellen. Neben ihren vielen gesundheitlichen Vorteilen für das Gehirn, das Herz und bei Diabetes, sind Walnüsse auch gut für Haut und Haare (9), denn:

  • Walnüsse enthalten ungesättigte Linolsäure, welche die Zellerneuerung fördert.
  • Ebenfalls enthaltenes Vitamin B sorgt für einen frischen und gesunden Teint.
  • Mineralstoffe wie Zink und Selen frischen die Haut auf und kurbeln Reparaturmechanismen an.

Erfrischendes Kombucha

Kombucha ist ein fermentiertes Teegetränk. Durch die Fermentation enthält es viele Probiotika, also Mikroorganismen, welche die Darmflora unterstützen und die Verdauung anregen. Wie das mit einer schönen Haut zusammenhängen kann, fanden Forscher 2008 in einer Studie heraus: Eine Gruppe Rosacea-Patienten hatte aufgrund eines Missverhältnisses von guten und schlechten Darmbakterien eine zehnfach stärkere Dünndarmfehlbesiedlung, als die gesunde Kontrollgruppe (10).

Weitere Studien ergaben, dass sich die Haut von Patienten mit milder Akne, die vermehrt Probiotika zu sich nahmen, deutlich verbesserte (11). Forscher glauben, dass Probiotika dabei helfen, Entzündungen im Körper lindern und durch den probiotischen Darmausgleich negative Effekte von Stress auf die Haut verringert werden können (12).

Cremige Avocado

Nein, am Avocado-Hype kommt auch Deine Haut nicht vorbei. Sie sind reich an ungesättigten Fettsäuren, die der Haut dabei helfen, ihr strahlendes Erscheinungsbild zu bewahren. Vitamin E sowie die Carotinoide Zeaxanthin und Lutein schützen die Haut als Antioxidantien vor freien Radikalen.

Die antioxidative Wirkung der Avocado wurde auch in einer Studie von 2013 belegt (13). Aus einer weiteren Studie geht hervor, dass die in Avocados enthaltenen Xanthophyle sogar schützende Effekte auf die menschliche DNA haben können (14).

Feine Oliven

Auch Oliven und Olivenöl können langfristig für ein verbessertes, reines Hautbild sorgen. Sie enthalten ungesättigte Fettsäuren, die in ihrer Zusammensetzung dem menschlichen Hautfett ähnlich sind und die Haut aus diesem Grund besonders gut pflegen.

Ein besonders hoher Anteil an Vitamin A hilft der Haut, ihren pH-Wert im Gleichgewicht zu halten, was essentiell für einen gesunden und strahlenden Teint ist. Außerdem sind Oliven reich an Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen.

Einzelnachweise
  1. Farris, P. K. (2005). Topical vitamin C: a useful agent for treating photoaging and other dermatologic conditions. Dermatologic surgery, 31(s1), 814-818.
  2. Cosgrove, M. C., Franco, O. H., Granger, S. P., Murray, P. G., & Mayes, A. E. (2007). Dietary nutrient intakes and skin-aging appearance among middle-aged American women. The American journal of clinical nutrition, 86(4), 1225-1231.
  3. Krug, K. (2014). Einfluss von Kakaoflavanolen auf das gealterte Gefäßsystem. Dgk.org.
  4. Yoon, H. S., Kim, J. R., Park, G. Y., Kim, J. E., Lee, D. H., Lee, K. W., & Chung, J. H. (2016). Cocoa Flavanol Supplementation Influences Skin Conditions of Photo-Aged Women: A 24-Week Double-Blind, Randomized, Controlled Trial.The Journal of Nutrition, 146(1), 46-50.
  5. Kraus, S. J. (1970). Stress, acne and skin surface free fatty acids.Psychosomatic medicine, 32(5), 503-508.
  6. Lopes, L. B., Vandewall, H., Li, H. T., Venugopal, V., Li, H. K., Naydin, S., … & Levin, R. (2010). Topical delivery of lycopene using microemulsions: enhanced skin penetration and tissue antioxidant activity. Journal of pharmaceutical sciences, 99(3), 1346-1357.
  7. British Society for Investigative Dermatology Annual Meeting 8 April 2008, “Lycopene protects against biomarkers of photodamage in human skin”
  8. Darvin, M., Patzelt, A., Gehse, S., Schanzer, S., Benderoth, C., Sterry, W., & Lademann, J. (2008). Cutaneous concentration of lycopene correlates significantly with the roughness of the skin. European Journal of Pharmaceutics and Biopharmaceutics, 69(3), 943-947.
  9. Vinson, J. A., & Cai, Y. (2012). Nuts, especially walnuts, have both antioxidant quantity and efficacy and exhibit significant potential health benefits. Food & function, 3(2), 134-140.
  10. Parodi, A., Paolino, S., Greco, A., Drago, F., Mansi, C., Rebora, A., … & Savarino, V. (2008). Small intestinal bacterial overgrowth in rosacea: clinical effectiveness of its eradication. Clinical Gastroenterology and Hepatology, 6(7), 759-764.
  11. Muizzuddin, N., Maher, W., Sullivan, M., Schnittger, S., & Mammone, T. (2012). Physiological effect of a probiotic on skin. J Cosmet Sci, 63(6), 385-95.
  12. Bowe, W., Patel, N. B., & Logan, A. C. (2013). Acne vulgaris, probiotics and the gut-brain-skin axis: from anecdote to translational medicine. Beneficial microbes, 5(2), 185-199.
  13. Nabavi, S. F., Nabavi, S. M., Setzer, W. N., Nabavi, S. A., Nabavi, S. A., & Ebrahimzadeh, M. A. (2013). Antioxidant and antihemolytic activity of lipid-soluble bioactive substances in avocado fruits. Fruits, 68(3), 185-193.
  14. Dreher, M. L., & Davenport, A. J. (2013). Hass avocado composition and potential health effects. Critical reviews in food science and nutrition, 53(7), 738-750.

zoila Friends

WERDE TEIL UNSERER COMMUNITY UND ERFAHRE ALLE NEWS ZUERST

 

  • Sammle Punkte bei jeder Bestellung
  • Freunde werben und Gutscheine erhalten
  • Erfahre zuerst von News und Rabattaktionen
  • Erhalte Einladungen zu exklusiven Events und Previews
Mehr erfahren

Gratis zur
ersten Bestellung

Unsere neue Retinol Creme gratis zu jeder Bestellung sichern & testen.

Jetzt shoppen
  • Passwort vergessen?
    Passwort verloren? Bitte gib Benutzernamen oder Emailadresse ein. Wir schicken den Link zum Erstellen eines neuen Passworts via Email.
    Bei jeder Neuregistrierung 50 zoila POINTS als Geschenk erhalten!